Archiv für Januar 2007

es ist stürmisch …

Samstag, 20. Januar 2007

…draussen tobt “Kyrill” und bei uns stürmen die Handwerker!
Doch es geht zügig voran: der vergrößerte Raum ist (ausser der Decke) verputzt, es wird gestrichen (was hasse ich dieses Abkleben ~ meterweise!!!) die Herrentoilette ist fertig ~ ach und die Damentoilette fertig gefliest (Ihr erinnert Euch ~ die schwarzen Edeldiscofliesen ~ sieht wirklich grandios aus) fehlt nur noch die Sanitärinstallation.
Damit lassen wir uns Zeit, damit uns Meister Röhrich noch länger erhalten bleibt 😉 apropos, er hat uns auch ´mal eben schnell eine neue niedlich kleine hochmoderne energiesparende Heizungsanlage installiert.
Danke danke danke an Ulla und Christoph!!! War´ne “zündende Idee” !!!

Die Bässe bumpern schon aus den installierten Deckenlautsprechern
(Du Klaus Du, wenn ich Dich nicht hätte)
Die Treppe wird nächste Woche holzverkleidet ~ auch superedel (Schuhe ausziehen?).

Das Kühlungswirrwarr, fürs Bier und sonstige Getränke, oben oder unten ist zur allseitigen Zufriedenheit gelöst, yeah!
Es schläft sich so schon wesentlich besser 😉
wenn nur das Abkleben nicht wäre…

Filigranarbeit…

Dienstag, 16. Januar 2007

…zum 1.Mal seit dem 2. Januar habe ich meinen “Blaumann” nicht angezogen ~also ganz normal~ (nee kein Mini) und habe mich um alles Mögliche (ausser um Dreck, Staub und sonstigen Müll, putzen, Klaus nerven) gekümmert. Kissen nähen 30 Stück liegen vor mir!
Kaffeetechnik, Beamtengänge, Malerfarbe kaufen (yeah der Raum rechts: genannt Kaminzimmer?…ist schon ordentlich weiss.)
Leichter Hoffnungsschimmer, vielleicht doch schon Anfang Februar?
Die übrigens jetzt am zweithäufigsten gestellte Frage:
“wann geht´s denn endlich los?”
Tja, nicht einfach zu beantworten:gewünschter 1.Februar
(ach nee geht nicht, “Roberto” fährt nach Italien~er hat ein klares “VETO” eingelegt!)
gefühlter 5. Februar (oder so)
gemusster 10.Februar (oder so) damit wir alle noch ein bisschen üben können für den magischen 19. Februar…Helau Alaaf.
So schnell als möglich, denn ich diagnostiziere bei Andrea, Annette, Mecki und Peggy (alphabetisch aufgezählt!) leichte bis mittlelschwere Entzugserscheinungen ;( …die Handwerker wissen Bescheid und geben ihr Bestes~
wenn sie nicht gerade von Klaus oder mir abgelenkt werden.
So auf geht´s ~ weiter Kissenbezüge nähen, Nummer 14 ist d´ran.
Kommt einfach ´mal vorbei, vor Ort lässt sich alles viel besser zeigen
und erklären. Bis bald… boah was freu´ich mich, wenn´s los geht!!!

Gemischte Gefühle:

Mittwoch, 10. Januar 2007

…ich habe ja schon immer gesagt, dass Frauen in vielen Dingen
benachteiligt sind (es bestätigt sich immer wieder ):
Da haben die Herren der Schöpfung eine “Wahnsinnstoilettenspülung”:
MANN tritt zurück (nach verrichteter Bierentleerung) et voila…
die Wasserspülung tritt ohne eigenes “Handauflegen” in Kraft!
Besser geht´s doch nicht oder?
Danke lieber Sanitäter-ääh Sanitärfachmann
Ich brauche also keine Gebrauchsanweisung für die Herren
(wie in der “Zwiebel”) zu schreiben~
(Frauen wissen das ja ´eh!!!)

Apropos Sanität…Sanitärmeister~Lammers/Emsbüren (legaler Name)
auch genannt : Meister Röhrich.
Zitat: “Ekat, geh ma in din Keller, ick gloob die Russen sin do…”
(ich habe natürlich wieder ´mal versagt, war mir nicht geläufig, der Meister Röhrich)
— ja Brauny… Schwarzenbeck kommt…

Gemischte Gefühle?
ach ja, die Kühlung ~
im Keller unten oder angrenzend an die Küche ~
ja oder nein und warum ja und warum nein und wieso überhaupt
und vielleicht so oder so oder so…auweia.
Hauptsache das Bier läuft gut und ist kalt-gell?
Alles Andere findet sich ~
aber Ihr merkt es: wir hauen nicht nur Wände kaputt,
sondern machen uns auch geistig um andere Dinge viele viele Gedanken.
..müde… Bett…tschüss

Der Tag der Handwerker:

Montag, 8. Januar 2007

Ich bin total überfordert…”hallo Klaus, kannst du ´mal eben?”

der “Eismann” vor dem Brocke…(alles was mit Kühlung und Lüftung, logisch gell?)

der Elektriker (hey Wolfgang Huis), welch angenehme Überraschung,
…im Voraus schon danke für die klasse Lampen…

der Bauunternehmer…macht wieder neuen Dreck ; (aber effektiv!!!)
Türen für Herren (ihr erinnert Euch: höher höher höher!)-und Damen-WC komplett neuer Eingang (gegenüber der Herrentoiletten) und tausend andere Dinge…

wieder Ulla und Christoph:
die Bodenfliesen für die Damen: ein Gedicht in Schwarz-dezent-bunt-schimmernd
(wie in einer Edeldisco~ich glaube ich nehme Eintritt dafür)-gehen die nicht auch in der Küche? ich hasse diesen doofen grauen~ja~rutschfesten Boden.

der Tischler…der hat Mammutaufträge und nimmt alle Sonderwünsche mit
cooler Gelassenheit entgegen.

Der Sanitäter nee Sanitärfachmann: “ach kannst Du ´mal eben wegen dem und dem und dem schauen?”

und Volker unser Fensterkünstler, (absoluter Geheimtipp)
-Addresse bei mir erhältlich-
der macht ein paar ganz tolle Fenster mit Bildmotiven ~
unter anderem auch das historische Rathaus,
(Hallo Heiner~Promizapfer~Termin?)

und Wolldecke: dieser Uhrenschraubendreher. der sieht ja schon
a) klasse aus und b) ein Gedicht, damit die Steckdosen aus-und einzubauen!!

und…und…und…
Dusche ja… Bett ja! Essen? Nee fällt flach…wir haben ja noch den Picknickkorb…Sekt, Bananen, hohes C. Schoko, Kuchen von André…

ich will wieder Bierzapfen ~und verkaufen!!!

Hilfe ich bin noch mehr als total überfordert….

Oskarverleihung

Sonntag, 7. Januar 2007

Liebe “Wolldecke”
(guck´jetzt weiß keiner, das Du das bist: Hermann Bor. aus L.)
Ich möchte Dir noch einmal ganz herzlich danken… ja Leute,
dank ihm und Klaus haben wir eine phantastisch funktionierende Lüftung, die, wenn ich den Lüftungsregler auf “volles Rohr” stelle, sämtliche Toupets, falsche Wimpern etc. ein~bzw.absaugt.
Ursache? Irgendwann in der Steinzeit meinte Fred Feuerstein:
“was hängt da so ein Kabel wild in der Gegend herum… und was soll der komische Stellmotor?… wofür ist der? Nee das kappen wir ´mal alles,
ich will hier meine Decke einziehen…”
Und so wurde ein perfektes Lüftungssystem eliminiert…
arme Wilma……damals in der Steinzeit!!!
Danke danke danke liebe Wolldecke!

Und liebe Ulla, lieber Christoph:
der Picknickkorb mit 80 % Sekt für mich und 20% gesunden Bananen, Hohes C, Kuchen, Pralinen, Kekse für Klaus…die wahre Wonne!!!
Und überhaupt Christoph und Ulla, hoffentlich gehen wir Euch nicht
zu sehr auf den Geist ?!!!

Und Maria…(sie verkauft Klamotten vom Feinsten!!!)Art…
in der Burgstrasse
danke für die täglich gefüllte Kaffeekanne.
Das ist wahre Nachbarschaft!!!

Und André, Peggys liebster Ehemann, Vater von 2 ausgewachsenen Teenagern, steht plötzlich mit einem Blaumann im Litfass vor uns:
” bitte bitte, ich habe jetzt schon 1 Woche Urlaub, gib´mir einen
Vorschlaghammer und eine zu durchbrechende Wand, damit ich nicht mehr
zu Hause gezwungen werde, “Julia”(wer ist das?) schauen zu müssen.
Klar da helfen wir ihm doch gerne.
So aus jetzt… hört sich ja wirklich an wie eine Oskarverleihung 😉

Ach ja als letztes: Liebe Herren über 1,78 cm: Ihr müßt Euch demnächst
nicht mehr bücken, um Eu`re Bierrückstände zu entsorgen!!!
Hallo Leo 😉 Der Türeingang wird entsprechend erhöht. Der Spiegel…?
weiss ich noch nicht so genau…

Umbau…

Donnerstag, 4. Januar 2007

…oh je… es gibt eine Menge zu “entrümpeln”
seit dem 02. Januar 2007 sind wir gleich auf zwei Baustellen präsent:
da muß ja auch noch die “Alte Posthalterei” übergabefähig aufbereitet werden und na ja im Litfass gibt es verdammt viel zu tun…

Müll “wech”…Technik…Sanitäres…Malerarbeiten…
Durchbrüche…Umbrüche…Aufbrüche…Abbrüche
Müll “wech”…Technik…Sanitäres…Malerarbeiten…
Durchbrüche…Umbrüche…Aufbrüche…Abbrüche
Müll “wech”…Technik…Sanitäres…Malerarbeiten…
Durchbrüche…Umbrüche…Aufbrüche…Abbrüche
… jetzt einen schönen kalten Sekt und ab in´s Bett…
morgen geht`s weiter:
Müll “wech”…Technik…Sanitäres…Malerarbeiten…
Durchbrüche…Umbrüche…Aufbrüche…Abbrüche
Müll “wech”…Technik…Sanitäres…Malerarbeiten…
Durchbrüche…Umbrüche…Aufbrüche…Abbrüche
Müll “wech”…Technik…Sanitäres…Malerarbeiten…
Durchbrüche…Umbrüche…Aufbrüche…Abbrüche
Klaus ich liebe Dich und danke Dir !