Archiv für Dezember 2009

Ohrwurm

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Der häufigste Satz in den letzten 2 Wochen:
“has ma n´Biaa?
Kann kain Lühwain mea seen”!
Der häufigste nicht gesprochene Satz:
“Hallo, guten Abend Ihr Lieben. Darf
ich, obwohl ich auf dem Glühweinmarkt
stehe und auch noch nie vorher bei Euch war…
und vielleicht auch nachher nie mehr
zu Euch kommen werde, Eure sanitären
Anlagen aufsuchen?”
“Danke und frohes Fest, ach was, ich nehme doch noch ein Bier” 😉 Toilette

Oh Tannebaum

Dienstag, 15. Dezember 2009

oh-tannenbaum

Auf vielfachen Wunsch….

Sonntag, 13. Dezember 2009

lüfte ich nun das Geheimnis meiner
Mandelknoblauchlitfassdipprezeptur!
Sollten Fragen auftauchen könnt Ihr
mich ja anrufen.
Solltet Ihr irgendwelche interessanten Dipprezepturen
haben, immer her damit! Ich freue mich d´rüber!

Mandel~Knoblauch~Litfassdipp
150g gem.Mandeln (möglichst ohne Häutchen wg. Konsistenz u. Optik)
7 entrindete und klein geschnittene Toastscheiben
(ausnahmsweise kein Vollkorn wg.Konsistenz u. Optik)
300ml gutes Sonnenblumenöl (kein anderes Öl!!!)
300ml Brühe , 7 bis 8 Knoblauchzehen,
2EL weißer Essig (ich nehme prinzipiell weißen Balsamico.)
Die geschälten Knoblauchzehen, Mandelmehl und Toast
mit 300 ml Öl vermengen, dann die etwas abgekühlte Brühe dazu.
Nun alle Zutaten gründlichst!!!!!pürieren.
Der Dipp muss absolut cremig sein!!!
Ich gebe immer Schnittlauch (oder noch besser) Bärlauch dazu
wegen Geschmack und Optik.
Etwas Pfeffer. Salz braucht eigentlich überhaupt nicht!!!
1EL Sherry (muss aber nicht) dient nur der Veredelung 😉
Das ist die feine Fonduevariante und ergibt ca.600 ml.
Die “unfeine” Variante für den Litfassdipp ist,
dass ich 875 ml Mayonaise dazumenge.
Gell, dann habe ich doch gleich mehr
und es schmeckt trotzdem suuuuper lecker!!!Heidis Knobitopf